seleXYon gibt Sicherheit

Es ist nicht "nur" emotional wichtig, dass die besten Kühe im Stall Kuhkälber gebären, es bringt auch mehr Sicherheit in der Zucht.

Die Auswertungen des Jahres 2016 übertreffen wiederum leicht das Versprechen. Dieses lautet: Wer mit seleXYon besamt, erhält aus zehn Trächtigkeiten durchschnittlich neun Mal das gewünschte Geschlecht. Sämtliche Kälber, die letztes Jahr aus gesexten Samendosen entstanden sind, wurden ausgewertet. Das Ergebnis zeigt, dass bei 91.8% das gewünschte Geschlecht geboren wurde. Mit dem Restrisiko, ein Kalb mit dem «falschen» Geschlecht zu bekommen – im Falle 2016 von 8.2% – muss jedoch immer gerechnet werden.

Geburtsmeldungen aus dem Kalenderjahr 2016

Der konsequente Einsatz von seleXYon als Teil der Betriebsstrategie lohnt sich. Der genetische Fortschritt durch gezielte Nachzucht kann auf diese Art sowohl erhöht als auch beschleunigt werden. Setzen auch Sie auf mehr Sicherheit und wählen Sie den passenden Stier aus unserem breiten seleXYon-Angebot aus.

Auswertung der einzelnen Stiere