Versprochen ist versprochen

«Wer mit seleXYon besamt, erhält aus zehn Geburten durchschnittlich mindestens neun Mal das gewünschte Geschlecht.» Diese Garantie gilt, seitdem gesexte Samendosen bei Swissgenetics eingesetzt werden. Und dieses Versprechen überprüfen wir jedes Jahr. Über die Kälbermeldungen an die TVD werden sämtliche Kälber, die aus Besamungen mit SeleXYon geboren sind, ausgewertet. Das Ergebnis des vergangenen Jahrs 2017 zeigt, dass 91.5% dieser Kälber das gewünschte Geschlecht hatten. Mit dem Restrisiko, ein Kalb mit dem «falschen» Geschlecht zu bekommen, muss jedoch nach wie vor gerechnet werden. Im Jahr 2017 wurden durchschnittlich 8.5 % der Kälber mit dem falschen Geschlecht geboren. 

Geburtsmeldungen aus dem Kalenderjahr 2017

Die Zahlen zeigen erneut, dass sich der konsequente Einsatz von seleXYon als Teil der Betriebsstrategie lohnt. Der genetische Fortschritt durch gezielte Nachzucht kann auf diese Art sowohl erhöht als auch beschleunigt werden. Setzen auch Sie auf mehr Sicherheit, und wählen Sie den passenden Stier aus unserem breiten seleXYon-Angebot aus.


Auswertung der einzelnen Stiere