Biver-Töchter erzielen Höchstpreise an Auktionen

An der Auktion an der OLMA in St. Gallen erzielte diese Woche Plaz BS Biver LULA von Stefan Battaglia aus Feldis GR den Höchstpreis mit 8450 Franken.

Die exterieurstarken Töchter von Scherma Blooming BIVER sind auf den Braunviehauktionen diesen Herbst sehr gefragt. An der Auktion an der OLMA in St. Gallen erzielte diese Woche Plaz BS Biver LULA von Stefan Battaglia aus Feldis GR den Höchstpreis mit 8450 Franken.

Bereits am Zuger Stierenmarkt im September konnten Biver-Töchter die höchsten Preise erzielen. Den Höchstpreis erzielte das Rind Biver EMELY von Felix Schneider aus Schwendi SG mit 11500 Franken. Das ausgeglichene und exterieurstarke Rind ist seit Ende Januar von Mani's Vigor VILENO trächtig und wurde von Daniel Battaglia aus Urmein GR gezüchtet. Auch das zweitteuerste Angebot war eine Biver-Tochter. IVANA von Gaudenz Ulber aus Lantsch GR kostete 11000 Franken und ist ebenfalls von VILENO trächtig.

Der Blooming-Sohn BIVER gehört mit seiner Gesamtnote von 131 nach wie vor zu den Top-3-Exterieurstieren der Schweiz. Spitzenreiter mit einem Typzuchtwert von 134 ist übrigens der Biver-Sohn P.Livello Bive Pays BENDER-ET.