Gesexte Genetik von Braunvieh-Stieren

Studer’s BS Sirkan SINA, Mutter von Studer’s BS Arrow AMIR.

Glenn VIOLINA-ET, Mutter von Capucino

Gesexte Genetik mit hohen Zuchtwerten und etwas anderer Blutführung: Das bringen die drei Braunvieh-Stiere Scherma Arrow BAYS-ET mit einem Gesamtzuchtwert (GZW) von 1‘363, Studer’s BS Arrow AMIR mit einem GZW von 1‘250 und der positiv nachzuchtgeprüfte Stier FALK mit einem GZW von 1‘210.
Die Optimis-Stiere BAYS-ET und AMIR stammen beide aus bewährten, tiefen Kuhfamilien. BAYS-ET ist ein Halbbruder des bekannten Stiers Scherma Blooming BIVER. Da er aber kein BLOOMING-Blut in seinen Adern führt, darf er mit Fug und Recht als Alternative punkto Blutführung bezeichnet werden. 
Auch AMIR ist ein Optimis-Stier aus einer sehr bewährten Kuhfamilie. Der ARROW-Sohn geht über seine Mutter Sirkan SINA, Grossmutter Studer's BS Jolden JOY, Urgrossmutter Studer's BS Eagle ENRICA auf die ehemalige BRUNA-Siegerin Starbuck DONAU EX-98 zurück. 
Der positiv nachzuchtgeprüfte EINSTEIN-Sohn FALK seinerseits bringt sowohl mit seiner Abstammung ohne BLOOMING und VIGOR eine interessante genetische Alternative. Alle erwähnten Vererber sind ab dem 9. Februar als seleXYon-Stiere verfügbar.

 

CAPUCINO gesext im Angebot

CAPUCINO, Sohn von Pleisch's Nelgor NELLO aus Glenn VIOLINA-ET VG-94 bietet eine attraktive Kombination von hohen Leistungszuchtwerten und attraktivem Exterieur. Mit einem Gesamtzuchtwert von 1'252, einer Milchvererbung von +981 kg, einer Exterieur-Gesamtnote von 123 und vor allem einem Euterzuchtwert von 135 hat er ein sehr komplettes Vererbungsprofil ohne erwähnenswerte Schwachpunkte. CAPUCINO ist ab sofort gesext als Reservationsstier im Angebot.