Die passende Antwort für jede Betriebsstrategie

Sioux BELLA, E: Timon Haltern, Lungern OW

Adriano ARNI, E: Josef Sigrist, Stalden OW

Turayo DALINA, E: Thomas Fäh, St-Gall SG

Maarten TILIA, E: Fredi Louis, Ennetbühl SG

Im Rahmen der August-Zuchtwertschätzung wurden neue Zuchtentscheide getroffen. Swissgenetics hat für die neue Zuchtsaison vier neue BS-Stiere klassiert, die eine Antwort auf jede Betriebsstrategie liefern.

 

SIOUX für Milch und Typ

Halter’s Salomon SIOUX ergänzt das Angebot mit +885 kg Milch als sicherer und geprüfter Leistungsvererber. Erfreulicherweise kann er als Salomon-Sohn mit +0.08% Fett und +0.20% Eiweiss stark positive Inhaltsstoffe vorweisen. Dank Kappa-Kasein BB, hoher Milchqualität und einer idealen Melkbarkeit von 106 ist er im Besitz des Käse- sowie des Roboterlogos.
Bereits seine Mutter Halter’s Glenn GRANI war mit EX-94 eingestuft und hat ihre dominanten Gene an ihren Sohn weitergeben. Mit 57 beurteilten Töchter weist SIOUX eine Gesamtnote Exterieur von 119 auf. Die frühreifen Töchter fallen durch viel Milchtyp und starker Rückenlinie positiv auf, was in den Blöcken Rahmen, Becken und Fundament je einen Index von 121 ergibt. Die produktiven und drüsigen Euter werden mit einem Index von 115 belohnt.


ADRIANO erfüllt alle Kunden­wünsche
 

ADRIANO hat eine breite Palette an Vorzügen. Mit +970 kg Milch, +0.02% Fett und -0.05% Eiweiss gehört er zu den starken Leistungsvererbern. Einen MIW von 123 und einen FIW von 103 ergeben einen GZW von 1’244. Nebst seinen hohen Produktionswerten weist der Morino-Sohn (Dally x Jolden MORENA) ein fehlerfreies Exterieur auf. Seine gut entwickelten Töchter weisen einen Gesamtindex Exterieur von 115 vor, wobei die Fundamente (119) sowie die Eutervererbung (117) zu seinen Stärken zählen. Nebst seinem äusserst ausgeglichenen Vererbungsprofil kann ADRIANO einen lang ersehnten Kundenwunsch erfüllen, denn seine Mutter Huray WONNE EX-91 stammt aus einem Biobetrieb im hochgelegenen bündnerischen Splügen ab. WONNE produzierte in durchschnittlich sieben Laktationen 7’979 kg Milch, wobei sie jährlich gealpt wurde. Nun steht ihr Sohn ADRIANO im Zweiteinsatz von Swissgenetics und erfüllt die Anforderungen das Bio-Logo.


TURAYO für Fitness und Exterieur 

Schweizer’s Simbaboy TURAYO macht mit 43 Töchtern einen interessanten Einstieg. Sein Vererbungsprofil zeigt bezüglich Leistung und Fitnessmerkmalen Parallelen zu seinem Vater SIMBABOY auf. Mit +530 kg Milch und +0.09% Eiweiss ist er ein durchschnittlicher Leistungsvererber. Seine Stärken liegen in den funktionellen Merkmalen. Nebst der positiven Töchterfruchtbarkeit von 111 vererbt er in sämtlichen weiteren Merkmalen wie Persistenz, Zellzahl, Nutzungsdauer und Abkalbeverhalten ebenfalls positiv, womit er im Besitz des Käse-, Weide-, Roboter- und Bio-Logos ist. Sein Exterieur ist ausgeglichen stark und weist vor allem in der Euterbeschaffung hohe Werte vor, was mit einem Euterindex von 121 dotiert wird. Sein Gesamtexterieur weist mit einem Index von 117 kaum Mängel vor.


MAARTEN der Spitzen­Vererber für Euter 

WTS Nelgor MAARTEN weist mit +351 kg Milch positive Inhaltsstoffe vor. Nebst Kappa-Kasein BB und tiefer Zellzahlvererbung weisen seine Töchter eine lange Nutzungsdauer vor. Das Kernstück des Stieres ist aber klar das Exterieur. Mit einer Gesamtnote von 121 gehört er mit BLOOMING-ET und CALVIN-ET in die Top drei der nachzuchtgeprüften Vererber. Speziell seine Eutervererbung mit Index 133 sticht im Balkendiagramm hervor. Der Nelgor-Sohn ist ein Garant für hohe Hintereuter, was seine Töchtern mit einem Index von 132 bestätigen. Sowohl seine Mutter WTS Nesta MILENA EX-95 (Euter 97) wie seine Grossmutter Zoldo MARA EX-95 (Euter 97) – die ihrem Enkel- MAARTEN ihre volle Schönheit anvertraut hat –  waren bedeutende Schaukühe. Sichern Sie sich mit MAARTEN die Schausiegerin von morgen...

Alle frisch klassierten Vererber sind im Standardangebot als konventionellen Samen erhältlich und sind in Auslieferung. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Besamungsdienst.