schliessen
  • 0

Swissgenetics hält Besamungsdienst aufrecht

Swissgenetics hält auch während der «ausserordentlichen Lage» in der Schweiz den Besamungsdienst aufrecht. Allerdings unter strengen Vorschriften des BAG, auch auf Kundenseite.

Zu nahen Kontakt unbedingt verhindern
Der Besamungsdienst von Swissgenetics ist eingehend über die vorgeschriebenen sanitarischen Auflagen des BAG informiert. Die Kundschaft wird gebeten, folgende Regeln einzuhalten:

  • Kein Händeschütteln
  • Distanz von 2m zum/zur Besamungstechniker/in einhalten
  • Besamungen ohne persönlichen Kontakt ermöglichen
  • Dem/der Besamungstechniker/in Wasser und Seife, wenn möglich Desinfektionsmittel und eine Möglichkeit zum Händetrocknen (nicht Handtuch) zur Verfügung stellen

 

Quarantäne melden
Sollten auf dem Betrieb / in der Familie zurzeit Quarantänierungsauflagen gelten, wegen Erkrankung eines Familienmitglieds, so ist dies mit dem Besamungsauftrag der Meldestelle mitzuteilen. Hier gelten besondere Regelungen, welche auch unser Besamungsdienst, in den Diensten der Gesundheit der Schweizer Bevölkerung, zu respektieren hat. Swissgenetics dankt allen Betroffenen fürs Verständnis. 

Im Dienst unserer Kundschaft ist unser Besamungsdienst trotzdem unterwegs. Damit möglichst alle Kunden mit zu besamenden Tieren davon profitieren können, sind wir auf Ihre aktive Mithilfe bei der Einhaltung der nötigen Vorsichtsmassnahmen angewiesen. Wir danken ihnen jetzt bereits bestens für Ihre Unterstützung. 

Medienmitteilung (PDF 99 KB)