Team Schweiz an Europaschau top!

Holstein-Europameisterin Du Rahun Chelios HELINE von Junker, Staub, AlBeRo, Iffwil

RH-Vizeeuropameisterin Plattery Armani Brook, Mutter des Stiers Plattery EVERT

Auch bei Holstein holten die Schweizer Kühe den Gruppensieg

Die Schweizer Red-Holsteinkühe siegen auch im Länderwettbewerb

Die Schweizer Red-Holstein- und Holsteinkühe haben die Europameisterschaft in Libramont total dominiert. Sie gewannen sowohl im Länderwettbewerb wie bei den Grand Championwahlen alle Titel.

Die Europameisterschaften kehrten nach Belgien zurück. In diesem Land hatte 2004 in Brüssel die Dominanz der Schweiz bei der Rasse Red Holstein begonnen. Seit damals hat die Schweiz sämtliche Grand-Championtitel wie auch den Länderwettbewerb gewonnen.

Das war auch dieses Jahr so. Der Schweizer Richter Markus Gerber konnte nicht anders.  Mr Savage Pasteque, Roger Frossard, Les Pommerats JU, wurde neue Europameisterin Red-Holstein und beerbte also die zweifache RH-Siegerin Jordan Irene.

Brooks Sohn EVERT kommt bald

Vize-Europameisterin wurde Plattery Armani Brook von Christian Menoud, Romanens. Beide Kühe waren oder sind Stierenmütter bei Swissgenetics. Brook – eine Enkeltochter von Rubens Galante, der Europameisterin von 2004 – hat mit Plattery Jacot EVERT einen Sohn, der demnächst bei Swissgenetics ins Angebot kommt.

Bei der Rasse Holstein begann die Dominanz im Einzelwettbewerb 2006 in Oldenburg mit dem Europameistertitel von Morandale Kite Bretagne. Seither gewannen immer Kühe des Teams Schweiz den Europameistertitel.

So dominant wie dieses Jahr traten aber die Schweizer sonst eigentlich nur 2010 in Cremona auf, als sie praktisch sämtliche Einzeltitel wie auch die Länderwertung gewannen.

Totale Dominanz der Schweizer Holsteinkühe

Dieses Mal war es aber nun wieder soweit. Von den Junior- bis zu den Seniorklassen dominierten immer wieder Schweizerkühe. Die neue Europameisterin heisst Du Rahun Chelios und gehört den Gebrüdern Junker, Staub, Al.BE.RO aus Iffwil.

Reserve Europasiegerin wurde die Swiss Expo-Siegerin Sunibelle Dempsey Esprit von M. von Känel, N. Sudan, G. Jones, P. Conroy, Agriber, Q. Serrabassa, Sumiswald. Der junge Star am Holsteinhimmel ist Comestar Doorman O’Katrysha von WTS-Genetics Kurt Willmann aus Menznau LU. Der Junior Europachampion erhielt im Finale die Ehrenerwähnung.

DEMPSEY und DOORMAN verfügbar

CHELIOS-ET, DEMPSEY und DOORMAN-ET: Die Väter aller drei Kühe auf dem Siegerpodest sind im Angebot von Swissgenetics. Lirr Drew DEMPSEY, der Vater der Vizeeuropameisterin Esprit, ist zwar tot. Im Moment sind aber noch ausreichend Dosen im Standardangebot verfügbar.

Von Val-Bisson DOORMAN-ET, der neben der Mention Honorable Doorman O’Katrysha weitere starke junge Kühe an der Ausstellung stellte, sind neben konventionellen auch gesexte Dosen in der Reservation unter der Telefonnummer 031 910 62 22 oder im Internet erhältlich.

Kein Wunder, dass die Schweizer Holsteingruppe mit Sunibelle Dempsey Esprit, Au Parchy Doorman Jolie, Savoleyre Windbrook Gypsy und Hellender Atwood Genesis dann auch den Gruppenwettbewerb siegreich gestalten konnte.